Professor Panos Terz anno 2008

Professor Dipl.jur.Dr.,Dr.sc./Dr.habil.(DSc)
Panos TERZ
«Σοφίαν καὶ ἐπιστήμην…κράτιστον φάναι εἶναι τῶν ἀνθρωπείων πραγμάτων»   
Πλάτων (Πρωταγόρας, 352 D)
„Sophian kai epistemen …kratiston phanai einai ton anthropeion pragmaton“
Platon (Protagoras, 352 D)
( „Von allen menschlichen Dingen sind Weisheit und Wissenschaft das Herausragendste“)
 
  Lebenslauf

Das BUCH; die geistige Nahrung eines jeden Wissenschaftlers!

 

 


Βιογραφικό στα ελληνικά
  Qualifizierungsarbeiten
  Lehre
  Weiterbildung
  Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)
  Populärwissenschaftliche Beiträge (Auswahl)
  Beiträge zu verschiedenen Themen (Auswahl)
  Wissenschaftliche Gutachten (Auswahl)
  Hochschulpolitische Expertisen (Auswahl)
  Impressum
 
  Hochschulpolitische Expertisen (Auswahl)
  1. Positionspapier: „Ausbildung von Ausländern an der Juristenfakultät der Universität Leipzig“, Nutzer: Juristenfakultät, Gründungsdekan, Februar 1993, 10 Seiten
  2. „Magisterprüfungsordnung der Juristenfakultät der Universität Leipzig für ausländische Studenten“, Entwurf, Nutzer: Juristenfakultät, Gründungsdekan, Februar 1993, 15 Seiten
  3. Studienordnung der Juristenfakultät für das Magisternebenfach Rechtswissenschaft“ (ausgewählte Fächer), Entwurf, Nutzer: Juristenfakultät, Gründungsdekan, Februar 1993, 6 Seiten
  4. Stellungnahme zu der Vorlage von Gerd Wartenberg (MdB) „Eckwerte zu Änderungen im Staatsbürgerschaftsrecht“ vom 22. April 1991, Mitglieder der SPD-Bundestagsfraktion, Mai 1991, 2 Seiten
  5. Entwurf mit Begründung: „Verordnung über die Gewährung von Vorruhestand“, Initiativgruppe für die demokratische Erneuerung der Universität Leipzig, Staatsminister und Rektor, Mai 1991, 4 Seiten
  6. Positionspapier: „Konsequenzen aus den sozialpolitischen Umwälzungen in der DDR für die Leipziger Universität – speziell gesellschaftswissenschaftlicher Bereich, Reformkräfte an der Universität Leipzig, Minister für Bildung und Wissenschaft, Rektor, Regierungspräsidium Leipzig, August 1990, 16 Seiten
  7. Arbeitspapier: „Einwanderungs- und Asylfragen in Deutschland“, (Grundsätzliches), SPD-Bundestagsfraktion, Dezember 1990, 3 Seiten
  8. Ausarbeitung für das Hochschulministerium zur Themenstellung „Entwicklungsstand des griechischen Hochschulwesens und Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen der DDR und griechischen Hochschulen“, Februar 1976, 8 Seiten
  9. Mitarbeit an der vom Hochschulministerium als verbindliches Lehrprogramm für die Ausbildung an Universitäten und Hochschulen bestätigten „Lehrprogramm für das Lehrgebiet Völkerrecht zur Ausbildung in der Grundstudienrichtung Rechtswissenschaft“, Juli 1975, 18 Seiten
    Seitenanfang

© 2007 by Panos Terz
Zuletzt geändert am 26.05.2008